Startseite WandernSchliersee Rund um den Taubenberg mit Bergpanorama

Rund um den Taubenberg mit Bergpanorama

Genuss und toller Ausblick

von Bladl
Veröffentlicht: Aktualisiert: 36 Minuten lesen

Der Taubenberg, malerisch in der Nähe von Weyarn von dichten Wäldern und saftigen Wiesen umgeben, bietet mit seinen ca. 848 Metern eine atemberaubende Aussicht auf die umliegende Landschaft. Eine Wanderung auf den Taubenberg kann man über mehrere Bergrouten starten. Wir haben uns für Thalham bei Weyarn für unseren Osterausflug als Startpunkt entschieden. Neben der bekannten Wanderroute von Osterwarngau gibt es auch Routen vom Wasserschloss Reisach aus oder wie in unserem Fall die Wanderung durch das Farnbachtal.

Inhaltsverzeichnis

Wir starten vom hinteren Wanderparkplatz in der Nähe des Naturerlebnispfades von Thalham-Reisach. Hier gehen wir zuerst der Beschilderung nach Richtung Taubenberg, was von hier aus mit 2 Stunden angegeben ist.

bergroute-taubenberg-13

Der Weg führt auf einem Forstweg entlang am Steinbach bis zur ersten großen Kreuzung. Hier gabelt sich der Weg Richtung Gotzling und auf den Taubenberg durch das Farnbachtal aufteilen. Wir folgen dem Weg durch das Farnbachtal auf dem Meditationsweg. Die Wanderung führt uns durchweg in einem leichten auf und ab, auf einem Forstweg durch den Wald am Farnbach entlang. Immer wieder überqueren den Bach über verschiedene Brücken, die im Farnbachtal auch entsprechend benannt sind.

Nach einer knappen Stunde treffen wir auf einen Brunnen mitten im Wald, diesen lassen wir links liegen, folgen dem Forstweg weiter und nach rund 20 Minuten kommen wir dann an die Abzweigung an der Riedholzbrücke. Im ersten Moment ist hier nicht klar, ob man dem Meditationsweg weiter folgen muss oder links abbiegen sollte. Die Beschilderung ist hier leider nicht optimal. Wenn man sich hier aber umblickt, sieht man oben im Baum ein dunkles Holzschild „Taubenberg“. Wir folgen dem Schild und dem Weg über die Riedholzbrücke in den Anstieg.

bergroute-taubenberg-23

Beginnend mit der Riedholzbrücke geht es in einen stärkeren Anstieg, der sich zwischendurch etwas abflacht, aber kontinuierlich auf den Taubenberg hochführt.
Wir steigen den Weg rund 30 Minuten nach oben, bis wir oben auf die breitere Forststraße treffen. An dieser Kreuzung muss man nach rechts der Forststraße folgen und nach weiteren rund 10 Minuten sieht man auf der Anhöhe bereits den Berggasthof Taubenberg.

Bis zum Berggasthof führte der Weg vollständig durch bewaldetes Gebiet. Doch mit Erreichen des idyllischen Ausflugslokals und seiner Aussichtsterrasse öffnet sich ein atemberaubender Blick auf die umliegende Landschaft. Bei herrlichem Sonnenschein kann man es hier optimal aushalten. Wichtig erscheint uns zu erwähnen, dass die Bewirtschaftung ausschließlich in Selbstbedienung im Außenbereich erfolgt. Ein Teil der Terrasse mit Biergarten ist überdacht, doch bei schlechtem Wetter ist dieser Ausflug natürlich weniger spektakulär. Den leckeren Speisen wie Kaiserschmarrn und Kuchen schadet das aber nicht, im Gegenteil. Zudem bietet der Berggasthof auch für Kinder einen schönen kleinen Spielplatz, sodass man sein verdientes kühles Erfrischungsgetränk ganz für sich genießen kann, während die Kleinen die Rutsche und Schaukel erkunden.

bergroute-taubenberg-33

Den Ausflug zum Taubenberg Aussichtsturm haben wir uns gespart, da er erst ab Mai für den Zutritt geöffnet ist. Der ca. 30 m hohe Turm ist aber in rund 15 Minuten vom Berggasthof aus zu erreichen und soll dem Besucher, sobald man die Treppe mit 152 Stufen hinaufgestiegen ist, einen wunderbaren Blick über die Berge und Täler der Umgebung, bei guter Sicht bis einschließlich des Wendelstein, dem höchsten Berg im Mangfallgebirge, bieten.

Unser Rückweg vom Berggasthof verläuft zunächst auf dem gleichen Weg wie unser Aufstieg, allerdings gehen wir bei der Kreuzung nicht wieder den Forstweg nach unten, sondern laufen die Forststraße weiter, da wir die Wanderung als Rundweg gehen wollten. So treffen wir auf unserem Rückweg direkt an der Forststraße auf ein kleines Straußengehege an der Pension Maroldhof. Wir gehen an der Pension vorbei die Forststraße weiter runter bis wir auf eine Kreuzung treffen und schon das Ende des Waldes sehen.
bergroute-taubenberg-31

Wir kommen hier nun raus aus dem Wald und haben erneut einen schönen Weitblick auf die Bergwelt. Die Forststraße wird nun jedoch zur geteerten Straße, die weiter bergab führt und kaum beschattet ist. Daher bietet es sich gerade für heiße Tage an, diesen Teil nur als Abstieg zu gehen, denn die Sonne würde hier kontinuierlich auf die geteerte Straße brennen. Nach rund 45 Minuten Abstieg über die Forststraße kommen wir zu einem kleinen Wanderparkplatz, von dem aus man auch den Aufstieg auf den Taubenberg starten hätte können. Wir biegen jetzt links in den Forstweg weg von der Straße ab, da man ab hier noch rund 15 Minuten zurück zum Farnbachparkplatz bzw. Richtung Mangfall läuft, um zum Ausgangspunkt zurückzukehren. Nach kurzer Zeit kommen wir auf diesem Weg auch wieder in den Wald und treffen dann auf dem letzten Wegstück wieder auf unseren Forstweg, den wir bereits beim Aufstieg genutzt haben.

Das Fazit unserer Wanderung auf den Taubenberg

Fotos unserer Wanderung auf den Taubenberg

Unsere Wanderroute auf den Taubenberg

Das aktuelle Wetter in Weyarn

20°C Gefühlt: 20°C
Luftfeuchte: 56% Wolken: 50% Windstärke: 3m/s

Die wichtigsten Daten der Wanderung

Einstufung aus unserer Sicht
Technik
0
Kondition
0

Die Erklärung zur Einstufung der technischen und konditionellen Anforderung findet ihr auf unserer Erklärungsseite.

Nützliche Hinweise zur Wanderung

Anfahrt zur Wanderung auf den Taubenberg

Adresse
83626 Valley – Am Naturerlebnispfad
Mit dem Auto
Mit dem Auto aus Richtung München fährt man über die A8 bis zur Ausfahrt 98 Weyarn und hier dann Richtung Miesbach und Schliersee. In Thalham muss man dann rechts Richtung Gotzing abbiegen und runter in das Tal Richtung Wasserschloss Reisach fahren. Bei der Abzweigung in Richtung Wasserschloss fährt man dann rechts weg und nicht Richtung Wasserschloss so kommt man zu dem größeren Parkplatz vom Naturerlebnispfad.
Mit den öffentlichen

Dies ist eher schwierig zu erreichen.

Interessante Webseiten zu dieser Wanderung

0 0 votes
Beitrag bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Logo Bergroute

Bergroute ist deine zentrale Anlaufstelle für alles rund um das Thema Wandern in den Bergen. Finde inspirierende Routen, hilfreiche Tipps für die richtige Ausrüstung und spannende Touren berichte. Egal, ob du ein erfahrener Bergsteiger, Wanderer oder ein Spaziergänger bist, bei uns findest du die passenden Informationen, um dein nächstes Abenteuer optimal zu planen.

 

Entdecke aber nicht nur die besten Wanderungen, sondern auch Ausflugstipps für die Freizeitgestaltung rund um die Berge. Von idyllischen Picknickplätzen bis zu aufregenden Touren und Ausflügen – wir bieten vielfältige Ideen, um deine Zeit in den Bergen und um die Berge unvergesslich zu gestalten.

Copyright @2024  All Right Reserved by Bergroute