Startseite WandernTölzer-Land Lainlalm und Glasbachwasserfall in der Jachenau

Lainlalm und Glasbachwasserfall in der Jachenau

Alm und Naturerlebnis

von Bladl
Veröffentlicht: Aktualisiert: 39 Minuten lesen

Einen herrlichen Sommertag nutzt man am besten mit einer gemütlichen Rundwanderung in wunderbarer Natur mit einem fantastischen, Instagram geeigneten Ausblick auf einen Wasserfall in der Jachenau. So haben wir diesen Tag für eine Wanderung über die Lainlalm zum Glasbachwasserfall genutzt.

Inhaltsverzeichnis

Für unseren Rundweg haben wir unser Auto auf dem kostenpflichtigen Parkplatz (Karte mit NFC Chip oder bar) am Schützenhaus im Dorf Jachenau abstellt. Der Rundwanderweg startet auch direkt hier am Parkplatz mit der Überquerung der Kleinen Laine. Eine paar kurze Warnungen an dieser Stelle. Auch wenn hier ca. 40-50 Parkplätze zur Verfügung stehen, so können sich diese an einem sonnigen Tag schnell füllen. Dann empfiehlt es sich einfach einen der anderen Parkplätze im Ort zu nutzen, es gibt hier wirklich ausreichend Optionen.

bergroute_jachenau-lainlalm-glasbach-wasserfall_0001

Der Hinweg, den wir gewählt haben, ist ein Waldweg, der teilweise mit Steinen und Wurzeln durchsetzt ist. Aus unserer Sicht ist dieser für einen „Standard-Kinderwagen“ oder „Standard-Buggy“ nicht geeignet. Wir empfehlen bei der Wahl für diesen Weg Kinder besser in einer Kraxe oder einer Babytrage zu tragen.

Sobald man die Brücke über die Kleine Laine am Parkplatz überquert hat. Folgt man dem Wanderweg entlang der Großen Leine, die einen den Aufstieg begleiten wird. Der Wanderweg ist hier gut ausgebaut und in diesem unteren Abschnitt auch Kinderwagen geeignet, zudem bieten sich immer wieder Bänke für eine Rast und den Genuss der Natur. Nach einem ersten Anstieg erreicht man nach ca. 20 Minuten eine überdachte Bank mit Tisch, die nicht nur einen gemütlichen Rastplatz bietet, sondern vor allem den Blick Richtung Zugspitze eröffnet.

bergroute_jachenau-lainlalm-glasbach-wasserfall_0023

Kurz nach dieser großen Pausenmöglichkeit geht es direkt wieder in den Wald, wo man nach kurzer Zeit zu einer Gabelung kommt, die leider nicht beschildert ist. Man läuft hier aber einfach gerade weiter, um auf dem „richtigen“ Weg zu bleiben. Der Weg führt nun über kleinere Bachläufe, die mittels Gitterbrücken überquert werden und schlängelt sich mit angenehmer Steigung im schattigen Wald den Berg hinauf.

Als uns der Weg aus dem Wald herausfährt, trifft er auf einen Fahrweg und bietet eine weitere Rastmöglichkeit. Wir wenden uns nach rechts auf dem geschotterten Fahrweg und folgen ihm einige Minuten. Die Erste Abzweigung Richtung Ascherwiesen (eine alternative Route) ignorieren wir und folgen erst 50m weiter dem gut beschilderten Wanderweg in Richtung Wasserfall, der uns erneut in den Wald hineinführt. Ab hier wird der Wanderweg nun steiniger und man muss ein wenig mehr auf seinen Tritt aufpassen. Gerade wenn es vielleicht den Tag vorher stark geregnet hat, könnte es hier sehr matschige und rutschig sein. Kurz danach kommt man dann aber wieder auf einen geschotterten Wanderweg, der uns weiter am Bach entlangführt, bis wir zur größeren Brücke kommen, mit der wir den Bach nun überqueren.

bergroute_jachenau-lainlalm-glasbach-wasserfall_0029

Direkt nach der Brücke kommt ein kurzer steilerer, ordentlich aufgeschotterter Anstieg, der uns hoch auf den Fahrweg führt, den wir dann später als Rückweg nutzen. Wir gehen hier weiter geradeaus auf dem Fahrweg und auch hier kommen immer wieder einmal Bänke am Bach auf denen man die Ruhe und das Plätschern des Baches genießen kann.

Wir gehen nun noch rund 20 Minuten den Fahrweg weiter am Bach entlang bis dann auf einer Weidefläche die Lainlalm auftaucht. Die Lainlalm selbst ist von ungefähr Mitte Mai bis Anfang Oktober bewirtschafte. Die Sennerin, die sich hier oben um die Kühe kümmert, versorgt meist ab 12 Uhr die Wanderer mit einem Getränk oder einer kleinen Almbrotzeit oder einem Stück Kuchen.

Bei unserer Wanderung lassen wir die Alm aber erst einmal liegen und gehen direkt durch die Tür im Weidezaun an der Alm vorbei über die Almwiese in Richtung Wasserfall, der von hier aus in rund 15 Minuten leicht zu erreichen ist. Auf dem Weg zum Glasbachwasserfall muss man über ein Wurzelweg und Stufen hoch, auch kann es sein das einem hier auf dem Weg dann eine Kuh entgegenkommt oder mal im Weg steht. Der Weg zum Wasserfall lohnt sich! Sei es nur um ein malerisches Foto zu erstellen oder aber sich im kühlen Nass zu erfrischen. Wir gehen dann denselben Weg zurück zur Lainlalm und genießen dann den Aufenthalt auf der Alm bevor wir uns auf den Rückweg machen.

bergroute_jachenau-lainlalm-glasbach-wasserfall_0031

Der Rückweg geht nun über den Fahrweg zurück, damit wir aus der Wanderung einen Rundweg gestalten. Man kann auch den Wanderweg zurückgehen, der durch den Wald gerade an heißen Tagen dann der schattigere und angenehmere Weg wäre. Um auf dem Fahrweg zu bleiben, ignoriert man auf dem Weg zurück nach Jachenau einfach die Abzweigungen für den Wanderweg und bleibt konstant auf dem Fahrweg.

Auf dem Fahrweg kann man wunderbar mit einem guten Kinderweg laufen da dieser breit und gut geschottert ist so, dass man problemlos vorankommt. Der Kinderwagen sollte aber auch hier für eine Bergtour geeignet sein. Nach ungefähr der Hälfte des Fahrwegs kommt noch einmal die Abzweigung auf den Wanderweg über die Ascherwiesen, den man hier gehen könnte, aber auf diesem Weg sind auch ein wenige stärkere Steige enthalten. Wir gehen wie angekündigt den kompletten Fahrweg zurück und kommen am Ende des Fahrwegs auf der Straße. Gegenüber des Fahrwegendes liegt der größere Wanderparkplatz, der auf einer Wiese angelegt wurde bzw. der Wanderparkplatz bei einem Autohändler. Wir laufen nun hier rechts zur nach „Dorf“ was von hier ungefähr dann ein halber Kilometer bis zum Wanderparkplatz Schützenhaus ist.

Für die Wanderer, die nicht auf der Lainlalm einkehren möchten und Kinder dabeihaben, ist die beste Möglichkeit eine Picknickdecke dabei zu haben und auf dem Weg nach der Lainlalm zum Glasbachwasserfall vielleicht ein Picknick am Bach zu machen. Kinder haben hier in dem flachen Bachlauf sicherlich ihren Spaß. Hier steht auch noch einmal eine Bank mit Blick auf die Lainlalm. Die Wanderung selbst ist auf jedenfalls für Groß und Klein möglich.

Das Fazit unserer Wanderung zum Glasbachwasserfall

Fotos unserer Wanderung zum Glasbachwasserfall

Unsere Wanderroute zum Glasbachwasserfall

Das aktuelle Wetter in der Jachenau

13°C Gefühlt 12°C
Luftfeuchte: 68% Wolken: 100% Windstärke: 1m/s

Die wichtigsten Daten der Wanderung

Einstufung aus unserer Sicht
Technik
0
Kondition
0

Die Erklärung zur Einstufung der technischen und konditionellen Anforderung findet ihr auf unserer Erklärungsseite.

Nützliche Hinweise zur Wanderung

Anfahrt zur Wanderung zum Glasbachwasserfall

Adresse
Dorf 7, 83676 Jachenau
Mit dem Auto

Mit dem Auto aus Richtung München fährt man über die Autobahn A8 und bei der Ausfahrt 97 verlässt an die Autobahn in Richtung Holzkirchen, Tegernsee, Bad Wiessee, Bad Tölz und fährt hier ein kurzes Stück auf der B318. Diese verlässt man aber bereits wieder bei der Ausfahrt nach Holzkirchen. In Holzkirchen fährt man dann weiter auf der B13 Richtung Bad Tölz. In Bad Tölz angekommen fährt man dann an der großen Ampel Rechts Richtung Lenggries auf der B472 ca. 2 km, bis die Abfahrt Lenggries auf die B13 kommt. Nun fährt man die B13 bis nach Lenggries wo man dann die Abfahrt Jachenau, Wegscheid, Anger, Bretonbrücke nimmt und hier dann links Richtung Jachenau. Man folgt nun der Straße bis man im Dorf ist und dort findet man dann verschiedene Parkmöglichketien.

Mit dem Auto

Vom Münchner Hauptbahnhof fährt man mit dem Zug der Regionalbahn in Richtung Lenggries. In Lenggries am Bahnhof angekommen, muss man den Bus Richtung Jachenau nehmen.

Interessante Webseiten zu dieser Wanderung

0 0 votes
Beitrag bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Logo Bergroute

Bergroute ist deine zentrale Anlaufstelle für alles rund um das Thema Wandern in den Bergen. Finde inspirierende Routen, hilfreiche Tipps für die richtige Ausrüstung und spannende Touren berichte. Egal, ob du ein erfahrener Bergsteiger, Wanderer oder ein Spaziergänger bist, bei uns findest du die passenden Informationen, um dein nächstes Abenteuer optimal zu planen.

 

Entdecke aber nicht nur die besten Wanderungen, sondern auch Ausflugstipps für die Freizeitgestaltung rund um die Berge. Von idyllischen Picknickplätzen bis zu aufregenden Touren und Ausflügen – wir bieten vielfältige Ideen, um deine Zeit in den Bergen und um die Berge unvergesslich zu gestalten.

Copyright @2024  All Right Reserved by Bergroute