Startseite WandernChiemgau Die Kaitl-Alm im Ruhpoldinger Wandergebiet

Die Kaitl-Alm im Ruhpoldinger Wandergebiet

Originale Alm und das Almerlebnis

von Bladl
Veröffentlicht: Aktualisiert: 29 Minuten lesen

Wir haben uns wieder einmal auf den Weg gemacht und die nächste interessante Alm erwandert. Mit der Wanderung zur Kaitl-Alm haben wir eine weitere Wanderung im Wandergebiet von Ruhpolding unternommen. Die Kaitl-Alm ist ein kleiner Kaser der unter Denkmalschutz im Zeller Forst der Gemeinde Ruhpolding steht.

Inhaltsverzeichnis

Wir starten unsere Wanderung am Holzknechtmuseum im Ruhpoldinger Wandergebiet. Der Wanderparkplatz hier ist groß und kostenpflichtig. Hierbei direkt ein Tipp, die Parkgebühr am besten mit EC-Karte bezahlen oder das Kleingeld passend einwerfen. Nach dem wir unseren Parkschein gezogen haben, laufen wir zuerst auf einem Asphaltweg am Richtung Schwarzachenalm und Kaitl-Alm.

kaitlalm_2022-32

Nach wenigen Minuten kommen wir bereits zur Brücke an dem sich die Wege aufteilen. Hier kann man entweder über den Sackgrabensteig zur Kaitl-Alm oder weiter den Forstweg entlang. Wir sind in diesem Fall den Forstweg in Richtung Schwarzachenalm weitergegangen. Der breite Forstweg ist ein beliebter weg auch für Radfahrer die einen Abstecher zur Schwarzachenalm machen wollen. Daher ist der Weg gerade an Wochenende sehr belebt.

Der Forstweg führt entlang am Fischbach der meist allerdings ausgetrocknet war. Erst als wir auf die Schwarzachen getroffen sind hat der Bach Wasser geführt und der Weg ging nun auch sehr idyllisch an der Schwarzachen entlang bis wir vor die größere Wiesenflächen der Schwarzachenalmen ankamen. Die Alm ist mit einem Holzzaun eingezäunt aber sehr schön gelegen und lädt zu einer Rast ein. Dies kann man entweder auf dem Hin- oder Rückweg machen. Da wir aber weiter zur Kaitl-Alm wollten, haben wir die Schwarzachenalm recht liegen gelassen und sind dem Forstweg weiter gefolgt.

kaitlalm_2022-11

Kurz nach der Schwarzachenalm beginnt der Anstieg am Lanzelecker Bach entlang. Der Forstweg der auch gerne von Mountainbiker genutzt wird, führt anfangs direkt am Bach entlang bevor der Bach dann weiter unten in einer Art Klamm weiterläuft und unser Weg weiter nach oben führt. Die recht wenigen Bänke am Wegesrand kann man hier für Pausen nutzen und die Ruhe im Wald genießen. Denn ab hier waren deutlich weniger Wanderer unterwegs als noch auf dem unteren breiten Forstweg.

Nach der guten Stunde zur Schwarzachenalm haben wir nun eine weitere Stunde Aufstieg auf die Kaitl-Alm vor uns die stetig auf dem geschotterten Forstweg nach oben geht. Der Weg liegt aber größtenteils schattig im Wald und somit war dies auch ab einem warmen Sommertag möglich. Nach den letzten Serpentinen kommt man dann aus dem Waldgebiet raus und hier muss man fast aufpassen die Abkürzung zur Kaitl-Alm über die Almwiese nicht zu verpassen. Denn kaum ist man aus dem Wald raus ist links oberhalb der Almwiese bereits die Kaitlalm auf die wir nun über die Almwiese hoch gehen.

kaitlalm_2022-18

Der urige Kaser ist ein schöner Anblick den man nicht mehr all zu oft sieht. Die Alm hat ausschließlich Aussenplätze an die Hauswand gebaut und man erhält hier seine aus dem Brunnenwasser gekühlten Getränke in Selbstbedienung. Die einfachen aber gut gemachte Speisen genügen für eine Stärkung in der herrlichen Sonne bevor es dann wieder Talabwärts geht. Wer einen Kaiserschmarrn sucht muss noch ein Stück weiterlaufen zur Harbach Alm welche dann bereits im Gemeindegebiet Schneizlreuth liegt.

Wir nehmen den selben Weg hinunter wie wir heraufgegangen sind und auf dem Rückweg empfiehlt sich dann die Pause in der Schwarzachenalm. Denn von dort hat man noch rund 45 Minuten bis zum Parkplatz.

Unsere Bewertung für die Wanderung auf die Kaitl-Alm

Fotos von unserer Wanderung auf die Kaitl-Alm

Unser Wanderweg auf die Kaitlalm

Das aktuelle Wetter für Ruhpolding

12°C Gefühlt: 12°C
Luftfeuchte: 99% Wolken: 100% Windgeschwindigkeit: 1m/s Windrichtung: 338deg

Die wichtigsten Daten der Wanderung

Einstufung aus unserer Sicht
Technik
0
Kondition
0

Die Erklärung zur Einstufung der technischen und konditionellen Anforderung findet ihr auf unserer Erklärungsseite.

Nützliche Hinweise für die Wanderung

Anfahrt zur Wanderung auf die Kaitl-Alm

Adresse

Laubau 12, 83324 Ruhpolding

Mit dem Auto

Um mit dem Auto zur Wanderung auf die Rötelmaus-Almen vom Weitsee aus zu starten, fährt man von München aus über die Autobahn A8 bis zur Abfahrt Siegsdorf. Auf der B306 fährt man zunächst auf der B306 bis zur Abzweigung nach Ruhpolding. Von hier aus fährt man auf der Staatsstraße 2098 bis nach Ruhpolding. In Ruhpolding folgt man weiter der Straße, bis man die B305 erreicht, die an der Chiemgau Arena vorbeiführt und in das wunderschöne Tal des Drei-Seen-Gebiets führt. Wir müssen hier aber dann nur bis zum Holzknechtmuseum fahren.

Mit den öffentlichen

Mit der Bahn kann man die Wanderung auch angehen, aber es ist nicht so einfach, in das Drei-Seen-Gebiet zu kommen. Hier fährt man mit der Bahn vom Münchner Hauptbahnhof nach Traunstein und dann von Traunstein nach Ruhpolding. Von Ruhpolding aus gelangt man mit dem Bus zum Holzknechtmuseum.

Interessante Webseiten zu dieser Wanderung

0 0 votes
Beitrag bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Logo Bergroute

Bergroute ist deine zentrale Anlaufstelle für alles rund um das Thema Wandern in den Bergen. Finde inspirierende Routen, hilfreiche Tipps für die richtige Ausrüstung und spannende Touren berichte. Egal, ob du ein erfahrener Bergsteiger, Wanderer oder ein Spaziergänger bist, bei uns findest du die passenden Informationen, um dein nächstes Abenteuer optimal zu planen.

 

Entdecke aber nicht nur die besten Wanderungen, sondern auch Ausflugstipps für die Freizeitgestaltung rund um die Berge. Von idyllischen Picknickplätzen bis zu aufregenden Touren und Ausflügen – wir bieten vielfältige Ideen, um deine Zeit in den Bergen und um die Berge unvergesslich zu gestalten.

Copyright @2024  All Right Reserved by Bergroute